Bernd-Uwe
Unsere MitbewohnerWeitere Mitbewohner FotosSchauwellensittiche 1Schauwellensittiche 2Schauwellensittiche 3Schauwellensittiche 5Schauwellensittiche 6Giselas TeddysGilde Clowns 1Gilde Clowns 2













Bernd-Uwe

Bernd-Uwe

Das bin ich

Ich bin ein Tiernarr. Zu unserem kleinen Privatzoo zählen eine Katze, ein Kater, zwei Kaninchen, 1 Gartenteich mit Kois, 1 Aquarium und nicht zuletzt ca. 130 Schauwellensittiche. Ich züchte Schauwellensittiche weil es auch für mich ein Ansporn ist, sie zu verschönern bzw in ihrem Äusseren zu verbessern. Ich gehe zwar nicht auf Ausstellungen wie es die meisten Schauwellensittichzüchter tun, sondern züchte sie für mich als Hobby sozusagen. Um Wellensittiche züchten zu dürfen benötigt man eine amtliche Zuchtgenehmigung. Diese erhält man nachdem man bei dem zuständigen Veterinärsamt einen Sachkundenachweis erbracht hat. Die Zuchtgenehmigung erhält man dann von der Gemeinde bzw. der Stadt. Alle papageienartigen Vögel,
so auch der Wellensittich müssen mit einem amtlichen Fußring gekennzeichnet sein. Der Ring gibt Auskunft über den Züchter, das Zuchtjahr und der Verbandszugehörigkeit des Züchters. So gibt es die Möglichkeit sich der Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht (AZ) e.V. oder der DSV (Deutschen Standart Wellensittichvereinigung) anzuschließen. Dort kann man auch sogenannte geschlossene Fußringe für seine nachgezogenen Vögel bekommen. Die Beringung ist vorgeschrieben aufgrund der sogenannten Psittakoseverordnung. Die Psittakose oder auch "Papageienkrankheit" genannt, ist für den Menschen ansteckend und kann wenn sie nicht als solche erkannt wird, im schlimmsten Fall tödlich verlaufen. Das tückische ist, dass sie beim Menschen wie eine Grippe in Erscheinung treten kann. Deshalb sollte jeder Vogelhalter seinen Hausarzt darauf hinweisen, wenn er solche Vögel hält. Wellensittiche darf also nur züchten, wer eine amtliche Zuchtgenehmigung hat und dann auch die erforderlichen Fußringe bekommt. Jeder der schon einmal einen Wellensittich gekauft hat, wird bemerkt haben, dass seine Adresse notiert wurde. Dies wurde genau aufgrund der Psittakoseverordnung gemacht, um den Weg des Käufers über die Zoohandlung in der der Vogel erworben wurde, bis hin zum Züchter nachvollziehen zu können.
Der Züchter als auch die Zoohandlung müssen Buch darüber führen, an wen der Vogel veräussert wurde. Der geschlosene Fußring ist auch ein Selbstzuchtnachweis für die entsprechenden Schauen. Es gibt zwar auch amtliche "offene Fußringe" die man als Züchter bei der Wirtschaftgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GMBH (Ringstelle) in 63204 Langen erhalten kann. Diese können allerdings jederzeit an jedem Vogel entfernt oder angebracht werden. Die "geschlossenen Ringe" können nur in den ersten Tagen dem Küken übergezogen werden und können somit nicht mehr ohne Beschädigung entfernt werden. Wer also auf Ausstellungen gehen will mit seinen Vögeln, muss grundsätzlich als Selbstzuchtnachweis seine Vögel mit geschlossenen Ringen zur Ausstellung bringen. Schauwellensittiche sind in der Regel größer als die den meisten bekannten Wellensittiche in der Zoohandlung. Diese Wellensittiche werden als sogenannte "Hansibubis" bezeichnet. Die Schauwellensittiche hingegen werden in Größe, Haltung und Aussehen durch sogenannte Linienzucht gezüchtet. Dazu werden die positiven Eigenschaften zweier Vögel durch entsprechende Einzelverpaarungen gefestigt. Bei den Schauwellensittichen kommt es insbesondere auf die Größe, die Haltung des Vogels auf der Stange, der Kopfgröße mit den entsprechenden Kehltupfen, und der Zeichnung sowie der Farbe des Vogels an. Um entsprechende Vögel zu züchten muss sich der Züchter mit der Vererbungslehre der einzelnen Mutationen auskennen. So kann er schon beim Zusammensetzen der Paare Einfluss darauf nehmen, was an Nachkommen zu erwarten sein wird. Wie in jeder Zucht, bei jedem Tier muss der Züchter natürlich entsprechende Vorsicht walten lassen, damit nicht ungewünschte Eigenschaften gezüchtet und gefestigt werden. Es liegt in der Hand des Menschen, was wir mit unseren Tieren machen.
Falls Sie/Ihr/ Du mir eine Nachricht hinterlegen möchten, hier meine E-Mail Adresse:
bernd-uwe@web.de



Meine Vögel